Die Unterwasserbombe
Folge 92. Zyanid
NCIS: Los Angeles - Folge: Bankueberfall
08. Paranoid
06. Tinte in den Adern
NCIS: Los Angeles - Folge: Der Schmuck der Königin
NCIS: Los Angeles - Folge: Ungeschriebene Regel
NCIS: Los Angeles - Folge: Paranoid

Staffel 5

Staffel 5 wurde ausgestrahlt:
CBS vom 24.09.2013 bis 13.05.2014
SAT1 vom 05.01.2014 bis 02.11.2014

Originaltitel:

Ascension

Regisseur:

Terrence O'Hara

Nachdem Michelle von den beiden Russinnen aus dem Fenster gestoßen wurde und sich nur mit Glück an einer Plane festhalten konnte, kommt ihr Kensi zu Hilfe. Beide können die Russinnen überwältigen und erfahren durch einen Trick, wo Deeks und Sam festgehalten werden.


Während Janvier von Callen zu einem Treffen mit Sidorov und Vasiri geschickt wird, können Kensi und Granger die Lagerhalle, wo Sam und Deeks festgehalten werden, untersuchen. Sie finden die Beiden und stellen mit Schrecken fest, wie schwer sie gefoltert wurden. Doch Deeks Hoffnung endlich befreit zu werden, muss Kensi enttäuschen.
Callen fordert sie zum Rückzug auf, denn das Treffen von Janvier und den Anderen ist schnell zu Ende. Als Sidorov vor der Lagerhalle ankommt, wartet dort schon Michelle auf ihn. Sie ist sauer, weil Sidorov sie verraten hat. Der erklärt ihr aber, dass ihr Freund David ein Agent ist. Um Sidorov zu täuschen, gibt sie vor Deeks und Sam zu erschießen.


Callen beobachtet Janvier und hofft, dass er den Aufenthaltsort der Atombomben erfährt. Doch er wird enttäuscht, Vasiri lässt die Bomben auf ein Schiff bringen. Nell und Eric sollen dieses so schnell wie möglich finden. Zu allem Überfluss versucht Janvier zu fliehen und Callen verliert seine Spur.


Michelle ist mit Sidorov in einem Hotel und entwendet Sidorovs Handy. Eric kann die Daten von diesem herunter laden und so finden sie den Liegeplatz des Schiffes. Als Sam und Kensi Michelle aus Sidorovs Fängen befreien wollen, sind die Beiden verschwunden. Sie finden sie auf dem Dach des Hotels. Mit Hilfe von Deeks gelingt es ihnen, sie zu befreien.


Eric und Nell finden Janvier und es scheint, dass er Callen eine Falle stellen will. Doch die Falle war für Vasiri und Janvier hat sich bitter an ihm gerecht.


Callen verfolgt Janvier und kann ihn stoppen. Dieser bittet Callen, es endlich zu Ende zu bringen. Aber Callen verweigert Janvier dies und lässt ihn ins Hochsicherheitsgefängnis bringen. Dort droht Janvier Callen, dass das Spiel noch nicht zu Ende ist.


Originaltitel:

Impact

Drehbuchautor:

R. Scott Gemmill, Sara Servi

Regisseur:

Jonathan Frakes

Nach der schweren Folter, der Sam und Deeks ausgesetzt waren, kehrt Sam zur Arbeit zurück. Hetty ist sich nicht sicher, ob er wirklich schon bereit ist und bittet Nate um Hilfe. Auch soll er versuchen an Deeks heran zu kommen, der jeglichen Kontakt mit dem Team ablehnt.


Auf dem Flugfeld von Burbank stürzt eine Privatmaschineaus ungeklärten Umständen ab. Das Team um Callen soll herausfinden, was die Ursache war, da an Bord der Vice Admiral William Gardner war. Dieser war eine Schlüsselfigur bei der Terrorbekämpfung und hatte vor ein Buch zu veröffentlichen. Auch mit im Flugzeug war der Journalist Jason Carter, der wahrscheinlich das Buch schreiben sollte.  Scheinbar wollte jemand verhindern, dass das Buch erscheint.


Als Callen und Kensi sich die Wohnung von Carter ansehen wollen, finden sie diese völlig ausgebrannt. Carters Freundin Julie räumt gerade noch ein paar Sachen zusammen, die das Feuer nicht vernichtet hat.  Aber sie kann Callen und Kensi nicht wirklich weiter helfen. Carter hat mit ihr nicht über seine Arbeit gesprochen.


Eric stellt fest, dass jemand alle Daten von Carter gelöscht hat und Nell findet auf einem Überwachungsvideo die Aufnahmen vom Diebstahl der Blackbox.  Jemand wollte verhindern, dass der Inhalt der Gespräche, die an Bord geführt wurden, veröffentlich werden.  Auch ein Aufnahmegerät, welches Sam an der Absturzstelle findet, liefert nur ein paar Wortfetzen.


Über die Aufnahmen eines Amateurfunkers findet das Team heraus, wie die Maschine zum Absturz gebracht wurde.  Aber die Spur zu den Tätern liefern sie nicht.


Das Team lässt über die Medien verbreiten, dass Carters Freundin Auszüge seiner Arbeit veröffentlicht hat und als Beweis werden die zusammen geschnittenen Wortfetzen gesendet. Damit hofft Callen die Verantwortlichen zu fassen.


Wenig später tauchen die Männer vor Julies Wohnung auf und das Team kann sie verhaften.


Nebenhandlung: Kensi und Nell waren mit Rose zu einem Dreier Date verabredet, aber nur Nell bekommt unentwegt SMS von den Jungs.
Hetty hat Eric lange Hosen verordnet, in denen er sich aber überhaupt nicht wohl fühlt.


Originaltitel:

Omni

Drehbuchautor:

Kyle Harimoto

Regisseur:

Larry Teng

Originaltitel:

Reznikov, N.

Regisseur:

Tony Wharmby

Eric ruft Hetty und Granger in die Einsatzzentrale, da es besorgniserregende Neuigkeiten gibt. Jemand gibt vor Callens Vater entführt zu haben. Sofort setzt Hetty das Team darauf an. Ihr Versuch Callen von dem Fall fern zu halten und nach Camp Pandleton zu schicken, scheitert. Er durchschaut sofort, dass etwas faul ist.


Als Granger und Sam zum Tatort kommen, finden sie ein völlig verwüstetes Haus vor. Es wurde scheinbar wie wild darin geschossen und jemandem wurde ein Finger abgetrennt. Auch Callen ist inzwischen am Tatort angekommen und kann nicht glauben, was er mit Blut an die Wand geschrieben liest: "Callen wir haben ihren Vater".
Auch Hetty ist zum Tatort gekommen, da sie nicht zulassen kann, dass Callen in dem Fall ermittelt. Doch sie weiß auch, dass sie ihn nicht daran hindern kann.
Callen findet in einem Schrank eine Kiste mit Fotos. Auf allen ist er zu sehen. Praktisch seine ganze Kindheit liegt in Bildern vor ihm. Sollte dieser Mann wirklich sein Vater sein?


Eric und Nell recherchieren mittels Verkehrskameras und entdecken zum Tatzeitpunkt einen Van, der bei Rot über die Ampel rast. Weitere Nachforschungen führen sie zu Vasile Comescu (Craig Parker). Die Comescus scheinen wieder auf der Jagd nach Callens Familie zu sein. Als Hetty Callen sucht, ist dieser verschwunden.


Callen hat unter den Fotos eines entdeckt, auf dem sein alter Bekannter Arkady Kolcheck (Vyto Ruginis) zu sehen ist, und ist zu ihm gefahren. Doch Arkady gibt vor Michael Reinhardt nicht zu kennen und auch niemand hat sich ihm als Callens Vater vorgestellt. Plötzlich bekommt Arkady eine SMS von Callen. Doch dieser hat keine geschickt. Jemand scheint über Arkady heraus bekommen zu wollen, wo Callen wohnt.
Callen und Arkady fahren los und können ihre Verfolger ausschalten. Callen hinterlässt einen Hinweis für Sam und fährt allein weiter. Arkady wartet auf Callens Team und erzählt ihnen was passiert ist. Auf die Frage, warum er Callen hilft, erklärt er, dass er ihn als seinen Freund betrachtet und nicht will, dass er stirbt. Und er kennt Michael Reinhardt.


Über Callens Hinweis, können Sam und die Anderen seinen Aufenthaltsort ermitteln. Sam und Granger kommen als Erste an, doch Granger wird getroffen und der Wagen der Beiden überschlägt sich. Als Kensi und Deeks eintreffen, können sie einige Mitglieder von Comescus Bande ausschalten. Sam gelingt es sich aus dem verunglückten Wagen zu befreien und Callen vor Comescus Schuß zu retten. Doch dieser hatte vorher Reinhardt vor Callens Augen erschossen.


In der Gerichtsmedizin erzählen Hetty und Arkady Callen, dass Reinhardt nicht sein Vater sein kann. Arkady kennt ihn unter dem Namen Hans Schreiber und hat ihm bei der Flucht geholfen. Schreiber scheint aber Callens Vater gekannt zu haben, denn er hat ihm versprochen auf Callen und seine Schwester aufzupassen, bis dieser die Beiden holen kann. Callens Vater hatte Schreiber das Leben gerettet.


100. Schreibers Versprechen 100. Schreibers Versprechen 100. Schreibers Versprechen 100. Schreibers Versprechen 100. Schreibers Versprechen 100. Schreibers Versprechen 100. Schreibers Versprechen 100. Schreibers Versprechen 100. Schreibers Versprechen 100. Schreibers Versprechen 100. Schreibers Versprechen 100. Schreibers Versprechen

Originaltitel:

Unwritten Rule

Regisseur:

Larry Teng

Originaltitel:

Big Brother

Regisseur:

Steven DePaul

Weitere Rollen:

FBI Agent Jonas Ambrose

Bei einem Einsatz gegen das Molina Kartell, gerät eine Anti-Terror-Join-Task Force in eine Falle. Callen und sein Team sollen herausfinden ob es einem Maulwurf in der Agency gibt.


Deeks und Kensi sprechen mit den Agenten, die an dem Einsatz beteiligt waren, doch alle schwören nach Vorschriften gehandelt zu haben.


Eric stellt fest, dass es sich nicht um einen Maulwurf handelt, sondern das die CIA und das FBI gehackt wurden. Auf allen Handys wurde eine Mailware installiert und diese somit ausspioniert. Um heraus zu finden, wie das passieren konnte, beschattet das Team die beteiligten Agenten. Als der Hacker wieder online ist, verfolgt das Team dessen Spur. Sie glauben nicht wen sie finden. Der Hacker ist eine Schülerin der High School.


Callen und Sam verhören Cindy Chang (Sophie Oda), doch es scheint ihr nicht bewusst zu sein was sie mit ihrer Hackerei angerichtet hat. Sie erzählt ihnen, dass sie nur wissen wollte, was die anderen Mädchen über sie schreiben. Aber jemand muss das Leck, welches Cindy durch ihre Hackerei verursacht hat, genutzt haben. Um das heraus zu finden, soll Kensi als Lehrerin in die High School gehen. Doch sie weigert sich vehement. Callen bleibt nichts anderes übrig als den Job selber zu machen. 


Auf den Internetseiten von Cindy finden Nell und Eric Hinweise auf einen Matt, aber er ist nicht der, der er vorgibt zu sein. Er ist wahrscheinlich der Grund, warum die Informationen nach außen gedrungen sind. Mit Cindys Hilfe können Callen und sein Team Matt schnappen.     


Nebenhandlung: Deeks ist der Meinung, dass das Sitzen auf dem Stuhl gefährlich ist.


Ich liebe diese Szene: Sam: „Du bist muskulös und stark mit schönen blauen Augen.“


Originaltitel:

The Liveling Day

Regisseur:

Dennis Smith

Auf einem Güterbahnhof wird ein Wachmann von zwei maskierten Männern umgebracht. Das Team muss sicherstellen, dass nicht die Vorbereitung eines terroristischen Anschlages dahinter steckt.


Callen und Sam stoßen nicht gerade auf sehr auskunftsfreudige Mitarbeiter, als sie das Depot unter die Lupe nehmen. Beide finden ein Bremsmanometer, welches Mitchell Rome (Brando Eaton) gehört. Dieser wurde vor kurzem entlassen und wohnt zusammen mit dem arbeitslosen Sprengmeister Gil Bellamy (Derek Ray).


Kensi und Deeks sollen Rome verhören, aber aus dessen Wohnung kommt ein Fremder, der sich als Privatdetektiv Anthony Trager (Brett Rice) vorstellt. Er sollte Rome beschatten um für die Bahn weitere Gründe für dessen Entlassung zu finden. In der Wohnung finden Kensi und Deeks Zubehör für eine Bombe und einen Plan der Bahnstrecken in L.A.


Callen und Sam befragen Romes Mutter (Kari Coleman) und sie erzählt ihnen, dass ihr Sohn mit Leib und Seele Lokführer ist und die Beschuldigungen der Bahngesellschaft falsch sein müssen.


Als verdeckte FRA Angestellte schleusen sich Kensi und Deeks bei der Bahngesellschaft ein. Diese scheinen wirklich etwas zu verbergen zu haben, denn sie vernichten eine Menge Papier. Aber auch Trager ist vor Ort. Mit einem Trick können Kensi und Deeks die geschredderten Papiere sicherstellen. Sie enthalten einen Brief von Rome über beabsichtigte Gifttransporte direkt durch L.A.


In der Zwischenzeit sind Callen und Sam zu Bellamys Wohnung gefahren und entgehen nur knapp einem Bombenanschlag.


Doch es kommt noch schlimmer. Rome hat einen Güterzug mit Chlorgas entführt und rast auf L.A. zu. Gemeinsam mit dessen Mutter versucht Callen ihn zum Anhalten zu überreden, was er nicht weiß, ist das Bellamy eine Bombe auf den Gleisen versteckt hat. Sam macht sich auf die Suche nach ihr und versucht sie zu entschärfen, bevor Rome mit dem Zug ankommt. Aber Ballamy hat auch dafür gesorgt, dass Rome den Zug nicht anhalten kann. Nun wird die Zeit für Sam knapp.


In letzter Minute schafft Sam es und auch Trager wird seiner gerechten Strafe zugeführt.


Originaltitel:

Fallout

Regisseur:

Diana Valentine

Aus einer Forschungseinrichtung des Energieministeriums wurden die Daten für MINDS Standorte in Los Angeles gestohlen. Einer der Einbrecher wird bei dem Überfall erschossen und ein Wachmann angeschossen.


Sam und Callen fahren zur Wohnung des erschossenen Einbrechers und finden dort Spezialwerkzeug und Einbruchspläne. Callen vermutet, dass es sich um mehr als nur einen einfachen Einbruch handelt. Sein Verdacht erhärtet sich, als sie in der Garage, den zweiten Einbrecher tot auffinden.


Kensi und Deeks stellen im Energieministerium fest, dass die Einbrecher ganz gezielt die Daten von einem Rechner herunter geladen haben. Callen und Sam verhören den Mitarbeiter, der daran arbeitet und erfahren, dass er von zwei Mädchen betäubt wurde und diese sein Passwort gestohlen haben. Auch erzählt er den Ermittlern, dass die Einbrecher nur die MINDS Standorte von LA County herunter geladen haben. Hetty vermutet, dass ein alter Bekannter Griffin hinter dem Diebstahl der Daten steckt und bittet Nell ihn ausfindig zu machen. Sie hatte diesen vor langer Zeit eine zweite Chance gegeben. Wenn sich bestätigt, dass er die Daten gestohlen hat, würde die das Ende für Hetty sein.


Der Wachmann kann Callen und Sam einen Hinweis zu dem Schützen geben. Damit finden sie eine Lagerhalle mit einem riesigen Plan von Los Angeles und eine Transportrute für Cobalt 60. Das Team vermutet, dass das Ziel der Einbrecher eine Massenpanik ist, als plötzlich ein MINDS Alarm ausgelöst wird. Doch es passiert nicht und wahrscheinlich wollte der Täter die Reaktion der Behörden heraus finden. Nell entdeckt auf dem Überwachungsvideo einen Mann, der sich verdächtig verhält. Er ist genau der Mann, denn Hetty gesucht hat. Er flüchtet in einen U-Bahn Station und Callen und Sam können ihn in letzter Minute von den Gleisen retten.


Griffin erzählt Hetty, dass er die Daten an die Russen verkauft hat. Das bedeutet dies das Ende in Hetty's Karriere. Doch Callen will das nicht zulassen und das Team steht hinter ihm. Mit einem ausgeklügelten Plan holt das Team die Daten aus dem russischen Konsulat zurück.


Nebenhandlung: Sam hat einen Monat an ein paar Schränken gebaut und das Team kann nicht verstehen, warum er keinen Handwerker gerufen hat. Doch Kensi bestätigt ihm, dass Frauen auf Männer stehen, die handwerklich begabt sind.


Originaltitel:

Recovery

Regisseur:

Paul A. Kaufman

Navy Nachrichtendienstoffizier Gary Leonida wird tot im Pool einer Entzugsklinik gefunden. Er hatte sich ohne Wissen seiner Vorgesetzten dort einweisen lassen. Callen und sein Team sollen herausfinden, ob es wirklich nur ein Unfall war und ob Navy Geheimnisse verraten wurden.


Callen und Sam fahren in die Klinik und sprechen mit dem Chef der Klinik. Von ihm erfahren sie, dass Leonide von einem Freund besucht wurde. Sam entdeckt Schleifspuren im Gras, was die Vermutung aufkommen lässt, dass Leonida nicht wie angenommen im Drogenrausch im Pool ertrunken ist.


Kensi und Deeks wollen Leonidas Freund befragen, doch der bedroht sie mit einem Beil. Beim Verhör erzählt er ihnen, dass er nicht wie die Klinik behauptet, vor einem Tag dort war, sondern vor drei Tagen. Die Überwachungskameras und Verkehrsaufnahmen bestätigen seine Aussage. Auch wurden in Leonidas Blut Spuren einer Wahrheitsdroge gefunden.


Eine Spur führt zu Anwir Faziz, einem Autohausbesitzer, der der Klinik eine große Summe an Geld geliehen hat. Doch die Spur erweist sich als unbrauchbar.


Deeks und Kensi schleusen sich undercover in die Klinik ein. Während Kensi als Ernährungsberaterin versucht an Informationen auf dem vom Computer des Chefs zu kommen, versucht Deeks als Patient Kontakt zu anderen Patienten aufzunehmen. Eine Patientin erzählt ihm, dass eine junge andere Patientin seit dem Tod an Leonardi verschwunden ist. Sie kann ihm sogar sagen, wo sie sich aufhalten könnte.


Eric und Nell können das manipulierte Überwachungsvideo der Klinik wieder herstellen und darauf ist der Zeitpunkt des Mordes zu sehen und auch die junge Patienten, welche nun  verschwunden ist, Zeugin war.


Callen und Sam versuchen sie an ihrem möglichen Aufenthaltsort zu finden und können gerade noch ihre Entführung verhindern.


Nebenhandlung: Callen schaut sich Tatoos an, aber alle sind der Meinung, dass Callen kein Tatoomensch ist.


Originaltitel:

The Frozen Lake

Drehbuchautor:

Dave Kalstein

Regisseur:

John Peter Kousakis

Weitere Rollen:

Jemadar Thapa

Auf einem Navy Stützpunkt in Bahrain wird der Berater Hill ermordet. Er hat an Ernstfallszenarien gearbeitet, die jetzt verschwunden sind. Auf dem Stützpunkt sorgen Gurkhas für die Sicherheit. Sie können hervorragend mit dem Messer umgehen und der Mord sieht danach aus.


Der Peilsender aus dem Stick führt das Team in ein Hotel in Los Angeles. Dort werden sie von drei Schützen unter Beschuss genommen. Während Callen und Sam einen der Schützen ausschalten können, wird Kensi von einem anderen bedroht. Deeks soll ihn erschießen, doch er zögert. Dadurch kann dieser fliehen. Kensi ist sauer auf Deeks.


Als das LAPD die Leiche des zweiten Schützen findet und das Team den Tatort untersucht, entdeckt Callen unter den Schaulustigen einen Mann, der wie ein Gurkha aussieht. Als sie auf ihn zu gehen, flüchtet er und nach einem Kampf mit ihm, können Callen und Sam ihn ins Bootshaus bringen. Doch Thapa zeigt sich nicht sehr gesprächig. Callen und Sam bitten ihn, sie bei der Suche nach dem Stick zu unterstützen und somit das Ansehen der Gurkhas wieder rein zu waschen.


Nell vermutet, dass der dritte Schütze das Land verlassen will und am Wahrscheinlichsten auf einem privaten Flugplatz zu finden ist. Und wirklich, sie entdeckt dort den Fluchtwagen. Durch die Spannungen, die scheinbar zwischen Deeks und Kensi bestehen, entscheidet Callen, dass Kensi mit ihm und Sam fährt. Deeks soll gemeinsam mit Thapa zum Flugfeld fahren. Wenig später taucht der Schütze dort auf, doch Thapa entwischt Deeks, bringt den Schützen um und verschwindet mit dem Stick.


Deeks glaubt, dass er sich einen Pass besorgen will und weiß auch wo. Er selbst hatte ihm von einer Gruppe erzählt, die diese anfertigt. Deeks hat dort schon einmal undercover gearbeitet und will sich wieder einschleusen. Doch das ist ein gefährlicher Plan, denn niemand weiß, ob er damals enttarnt worden ist. Hetty ist skeptisch, doch Deeks will das Risiko eingehen.


Callen, Sam und Kensi geben Deeks Rückendeckung, doch sie verlieren den Kontakt zu ihm. Kensi ist beunruhigt und kann Callens Befehl nicht abwarten. Sie stürmt einfach in das Gebäude und kommt gerade noch rechtzeitig um Deeks und den Gurkha zu retten. Auch den Stick findet das Team.


Als Deeks zurück in die Zentrale kommt, ist Kensi verschwunden. Sie wurde von Hetty mit einem Geheimauftrag nach Afghanistan geschickt.


Originaltitel:

Iron Curtain Rising

Regisseur:

Tony Wharmby

Originaltitel:

Merry Evasion

Drehbuchautor:

Kyle Harimoto

Regisseur:

Karen Gaviola

Die Tochter des Senators Lockhart (John Getz) wurde in ihrem Haus überfallen, aber ihr Hund konnte den Einbrecher in die Flucht schlagen. Durch die Arbeit des Senators vermutet Hetty, dass der Überfall kein Zufall war.


Callen und Sam sollen Lily (Michelle Trachtenberg) sicher ins Bootshaus bringen, aber auf dem Weg dorthin werden sie verfolgt und geraten in eine Falle. Bei dem darauf folgenden Schusswechsel geht ihr Auto in Flammen auf und sie müssen zu Fuß weiter.


Da Kensi noch in Afghanistan und Deeks ohne Partner ist, schickt Hetty Nell zur Unterstützung mit. Die Beiden sprechen mit dem Senator, aber er kann ihnen nicht wirklich weiter helfen.


In Afghanistan taucht plötzlich Agent Sabatino (Erik Palladino)  auf und erzählt Kensi, dass ihr Vorgänger ermordet wurde. Kensi ist wütend, dass Granger sie darüber nicht informiert hat. Doch er hielt es nicht für wichtig.


In dem Lagerhaus, in dem Callen und Sam sich mit Lily in Sicherheit gebracht haben, tauchen plötzlich Männer auf und eröffnen das Feuer. Die Agenten können einen von ihnen ausschalten und Lily erkennt in ihm den Mann, der sie in ihrer Wohnung überfallen hat. Durch die häufigen Schusswechsel ist Callen und Sam die Munition ausgegangen und sie müssen ihre Handys loswerden, da sie dadurch scheinbar geortet werden. So verlieren sie aber auch den Kontakt zur Zentrale mehr.


Eric’s Recherchen ergeben, dass die Verfolger Bosnische Söldner sind. Doch was wollen die von der Tochter des Senators? Hetty versucht beim Senator Klarheit zu bekommen, aber auch er kann sich die Vorfälle nicht erklären.


Durch ein geheimes Lager der CIA können Callen und Sam sich wieder neu ausrüsten und den Zweiten ihrer Verfolger schnappen. Doch der Senator ist zu einem geheimen Treffen unterwegs.


Der Mann, mit dem er sich trifft, ist der Auftraggeber des Überfalls auf Lily. Eric identifiziert ihn als Susic (Troy Ruptash). Er will sich am Senator für den Mord an seinem Vater rächen. Das Team kann dies in letzter Minute verhindern.


Originaltitel:

Allegiance

Drehbuchautor:

Andrew Bartels

Regisseur:

Eric Laneuville

Auf einem Parkplatz stirbt ein Mann bei einem Brandanschlag auf sein Auto. Da er Unterlagen in Paschtu bei sich hatte, hat das LAPD das NCIS Team verständigt. Eric findet heraus, dass Agent Green MItarbeiter bei Fincen war und gegen Hawalas ermittelt hat.


Über Kontakte in Kabul erfahren Kensi und Granger, dass Green auf der Spur eines Hawalas in Los Angeles war, das Geld transferiert hat, welches für einen Anschlag genutzt werden soll. Über die Überwachungskameras finden Nell und Eric den Hawala gegen den Green ermittelt hat.


Deeks und Sam ermitteln undercover in dem verdächtigen Hawala und nehmen den Sohn des Besitzers Ehsan Navid (Wesam Keesh) fest, als der anscheinend versucht zu fliehen. Callen und Sam verhören ihn, aber er erklärt, dass alles legal in seinem Hawala ist und er unbedingt amerikanischer Staatsbürger werden möchte. Er würde nichts tun, was das gefährdet. Auch Eric und Nell können nichts Verdächtiges über ihn finden. Ehsan scheint völlig ahnungslos zu sein. Er erkennt den Agent auf dem Bild, das Sam ihn zeigt und bietet Callen und Sam seine Hilfe an.


Über Ehsans Unterlagen finden Nell und Eric die Verbindung zu einer Klinik in Kabul. Sie wird durch eine Hilfsorganisation aus Los Angeles unterstützt, welche am selben Abend eine Spendengala veranstaltet. Auf einer Ausstellung identifiziert Ehsan einen seiner Hawala Kunden. Callen nimmt Roger Ali (Roger Narayan) fest. Eric und Nell weisen seine Verbindung zu einer verdächtigen Klinik in Kabul nach.


In Kabul stürmen Kensi und Granger die Klinik und entdecken neben einer Menge Sprengstoff eine Liste mit Transaktionen von Geldern . Sie erfolgen aber in beiden Richtungen und das heißt nichts anderes, als dass ein Anschlag geplant ist. Das Team muss herausfinden wo.


Eric findet über einen Aufkleber den möglichen Ort. Dort findet eine Einbürgerungsveranstaltung statt. Ehsan erkennt den Mann der in seinen Laden gekommen ist, aber er ist nicht allein. Er ist in Begleitung einer Frau. Beide tragen Sprengstoff und nur wenn alle gemeinsam handeln, können sie eine Katastrophe verhindern.


Als Lohn für seine Hilfe geht Ehsans Traum in Erfüllung, er wird amerikanischer Staatsbürger.


Nebenhandlung: Da alle Agenten mehrere Fremdsprachen sprechen, will Deeks nicht nachstehen und versucht es mit Dänisch. Mit eher mäßigem Erfolg.


Originaltitel:

War Cries

Drehbuchautor:

R. Scott Gemmill

Regisseur:

James Hanlon

Weitere Rollen:

Joelle Taylor

Bei der Festnahme eines Taschendiebes entdeckt ein Polizist plötzlich zwei Leichen. Diese sind bei D7 beschäftigt und haben Verbindung zu einem Flugzeugabsturz in Burbank, welchen das Team noch nicht aufklären konnte. Bei dem Absturz kamen ein Admiral und ein Reporter ums Leben. Der Reporter sollte die Memoiren des Admirals schreiben und darin sollten auch Informationen von D7 Mitarbeitern in Afghanistan veröffentlicht werden. Granger ist auf einen Abstecher aus Afghanistan zurück und Deeks hofft, dass auch Kensi mitgekommen ist. Aber er muss enttäuscht feststellen, dass Granger allein da ist.


Kensi ist von Hetty beauftragt worden, nach einem Maulwurf zu suchen. Sie verdächtigt Sabatino und bittet Nell ihr zu helfen und Nachforschungen anzustellen. Nell kann dies aber nicht allein schaffen und zieht deshalb Eric hinzu.


Am Tatort finden Sam und Callen den blutigen Schuh einer Prostituierten. Als sie die Umgebung absuchen entdecken sie weitere Mädchen und ihren Zuhälter. Sam verhaftet diesen und Callen bringt die offensichtlich minderjährigen Mädchen zum Jugendamt. Diese hatten den Schuh wiedererkannt und konnten Callen einen Namen nennen. Deeks spricht mit dem Mädchen und sie scheint den Mörder gesehen zu haben. Auf Grundlage ihrer Informationen findet Eric das Auto und dessen Besitzer Robert Brown.
Als Callen und Sam in dessen Wohnung ankommen, ist diese durchwühlt und Brown ist nicht da. Auf einem Foto entdecken sie Brown und die beiden ermordeten Männer.


Eric findet Browns Auto am Busbahnhof. Auf dem Weg dorthin stecken Callen und Sam im Stau fest, aber plötzlich kommt ihnen Brown entgegen, der von zwei Männern verfolgt wird. Callen verfolgt Brown und Sam kümmert sich um die Verfolger. Im Bootshaus will Brown nur aussagen, wenn ihm Straffreiheit gewährt wird. Als Deeks und Granger in Browns Haus einen S7 Mitarbeiter festnehmen, bittet Callen Nell auf Brown aufzupassen. Mit fast tödlichen Folgen für Nell.


Mittels einer Drohne lässt Kensi die Aktivitäten von Sabatino von Eric und Nell überwachen. Doch sehr aufschlussreich ist das alles nicht. Auch die Akten enthalten wenige bis keine Informationen.


Nebenhandlung: Sam und Hetty versuchen G an die Frau zu bringen und locken ihn zu einem Blinddate.


110. Die Akte Sabatino 110. Die Akte Sabatino 110. Die Akte Sabatino 110. Die Akte Sabatino 110. Die Akte Sabatino 110. Die Akte Sabatino 110. Die Akte Sabatino 110. Die Akte Sabatino 110. Die Akte Sabatino 110. Die Akte Sabatino 110. Die Akte Sabatino 110. Die Akte Sabatino

Originaltitel:

Tuhon

Drehbuchautor:

Dave Kalstein

Regisseur:

Christine Moore

Im Konsulat von Äquatorial Guinea wurden Leonard Atugu und zwei Sicherheitsleute direkt vor der Überwachungskamera umgebracht. Der Mörder Michael Santos hat kurz vor dem Mord noch den Namen Tuhon genannt. Dieser war Hettys bester Mann für Geheimoperationen. Auch Callen und Sam kennen ihn von ihrem ersten gemeinsamen Fall. Sie müssen herausfinden ob Tuhon (Danny Trejo) wirklich hinter den Morden steckt und reisen nach Mexiko. Indes versuchen Deeks und Nate im Konsulat etwas mehr über die Morde in Erfahrung zu bringen.


Sam und Callen suchen ihre alten Kontakte auf. Werden aber schon im Fahrstuhl des Hotels nicht gerade freundlich begrüßt.


In Afghanistan verdächtigt Kensi Sabatino der White Ghost zu sein. Dieser ist mehr als aufgebracht darüber und will wissen, für wen sie arbeitet. Als sie es ihm nicht sagen will, lässt er sie kurzerhand in der Wüste allein stehen.


Nell und Eric haben in der Zwischenzeit herausgefunden, dass Tuhons alter Weggefährte Steven Carter nach 7 Jahren aus einem afrikanischen Gefängnis entlassen wurde und nach Los Angeles geflogen ist. Es stellt sich die Frage, ob dieser etwas mit den Morden zu tun hat.


In Tuhons Bar in Mexiko versichert dieser Callen und Sam, dass er nichts mit den Morden zu tun hat und gibt ihnen einen Tipp, wo sie Santos finden können. Der Tipp stellt sich als richtig heraus und Deeks und Nate können Santos verhaften. Kurz nach Callens Anruf kommt es in der Bar zum Kampf mit Carters Männern. Tuhon ist in Mexiko nicht mehr sicher und die Drei fliegen nach Los Angeles zurück. Doch schon bevor sie dort ankommen, weiß das FBI und das Konsulat Bescheid und verlangenTuhons Auslieferung. Doch Hetty ist dazu nicht bereit.


Santos erklärt Deeks und Nate, dass Carter überall Männer bestochen hat und kein Haus sicher für Tuhon ist. Da Callen und Sam genau zu so einem Haus unterwegs sind und ihre Handys weggeworfen haben, kann Deeks sie nicht mehr warnen.


Nebenhandlung: Sam will von Callen wissen, wie das Blinddate war. Doch Callen lässt sich nicht in die Karten schauen.


111. Tuhon 111. Tuhon 111. Tuhon 111. Tuhon 111. Tuhon 111. Tuhon 111. Tuhon 111. Tuhon 111. Tuhon 111. Tuhon 111. Tuhon 111. Tuhon

Originaltitel:

Fish Out of Water

Regisseur:

Terrence O'Hara

Bei der Explosion einer Bombe auf einem Fischmarkt in Los Angeles sterben zwei Menschen. Das Team soll ermitteln, ob es sich um einen persönlichen Racheakt oder einen terroristischen Anschlag handelt.


Als Callen, Sam und Deeks am Tatort ermitteln, werden sie von der DEA Agentin Talia Del Campo (Mercedes Masöhn) angesprochen, die verdeckt als Nina auf dem Fischmarkt ermittelt. Als sie den Dreien mehr erzählen will, wird sie plötzlich ohnmächtig. Sam entdeckt in ihrem Bein die Stacheln eines giftigen Steinfisches. 


Originaltitel:

Between the Lines

Regisseur:

Dennis Smith

Der ATF Agent Kevin Clark wird in einer Garage erschossen und das Video seiner Ermordung auf YouTube gepostet. Das Team soll den Fall übernehmen, weil Clark gegen Angehörige der Navy ermittelte, die Waffen geschmuggelt haben. Auch war er auf der Spur eines Maulwurfs im ATF.


In Afghanistan ist Kensi unbewaffnet vom Stützpunkt verschwunden. Sie reitet direkt zum Lager der Taliban und will mit dem Mann, der der Weiße Geist genannt wird, sprechen.


Callen und Sam suchen in den in Frage kommenden Gebäuden nach der Leiche von Clark. Erst im fünften Gebäude werden sie fündig. Clark wurde die Zunge heraus geschnitten und eine Karte mit einem Strichcode liegt bei der Leiche. Plötzlich taucht ein junger Mann auf und als er die Beiden entdeckt, versucht er zu flüchten. Doch ohne Erfolg. Beim Verhör erzählt Jason Anakawa (Kelly Sry) Callen und Sam, dass er Clarks Informant war und ihn unterstützt hat, die Bosse der Yakuza hinter Gitter zu bringen.


Nell findet im Online Speicher von Clark Bilder auf denen Tommy Walker (Neil Brown Jr.) mit Clark zu sehen ist. Walker ist Berufsverbrecher und hat ein Abholservice für Matrosen aufgebaut. Er verteilt, die Karten mit dem Strichcode an sie und das dazugehörige Passwort. Sam schleust sich undercover bei den Yakusa ein. Callen und Deeks folgen ihm.


Als Deeks sich die Umgebung ansieht, entdeckt er die Leiche von Anakawa. Sam ist geradewegs auf den Weg in eine Falle zu laufen. Zu allem Übel kann das Team ihn nicht mehr erreichen. Als Callen und Deeks nach einen Weg in das Gebäude suchen, entdecken sie ATF Agent Bower (Paul Zies).


Sam ist aufgeflogen und wird in einen Raum mit dem entführten ATF Agent Stone (Derek Webster) gebracht. Dieser versucht heraus zu bekommen, wer Sam ist.


Während Deeks und Bauer die Wachen ablenken, gelingt es Callen mit einer gewagten Aktion in das Gebäude zu gelangen. Er befreit Sam und beide enttarnen Stone als Verräter.


Originaltitel:

Spoils of War

Regisseur:

Frank Military

Nell hat Deeks, Callen und Sam mitten in der Nacht in die Einsatzzentrale gerufen. Sie sollen umgehend nach Afghanistan aufbrechen um Kensi zu retten, die dort vermisst wird. Hetty gibt ihnen zur Unterstützung zwei Geldkoffer mit.


In Afghanistan angekommen werden sie von Sergant Makar von der Special Forces in Empfang genommen. Er bittet sie, mit niemandem zu reden. In einem Dorf treffen die Drei auf Granger, der ihnen erklärt, warum Kensi in Afhanistan war. Deeks soll im Dorf bleiben und heraus bekommen, wer in dem Haus wohnt in dem ein Kurier ständig ein und ausgeht. Callen und Sam fahren mit Granger dem Kurier hinterher.    


In Los Angeles bekommen Nell und Eric eine E-Mail von Kensi in der sie ihnen erklärt, dass sie den Mann, der angeblich der weiße Geist sein soll, von früher kennt. Sie und Jack Simon waren ein Paar und wollten heiraten, als er plötzlich verschwand. Eric versucht so viel wie möglich über Simon heraus zu finden. Aber auch Hetty kannte Simon. Die CIA wollte ihn töten lassen und Hetty hat Kensi geschickt, weil sie wusste, sie würde nicht auf ihn schießen. Sie gibt sich die Schuld dafür, was nun mit Kensi passiert ist.


Callen, Sam, Granger und ein paar Helfer sind dem Kurier auf Pferden in die Berge gefolgt. Dort finden sie die Höhle in der Kensi gefangen gehalten wurde. Doch es ist niemand mehr da. Callen findet einen Laptop mit Bildern auf denen die Leichen von Simon und Kensi zu sehen sind. Doch Callen glaubt nicht an deren Echtheit. Er und Sam wollen weiter nach Kensi suchen. Auf dem Weg durch die Berge taucht plötzlich Sabatino auf. Aber auch er kann nicht sagen, wo Kensi ist. Wenig später wird der Trupp plötzlich beschossen. Callen kann den Schützen zur Aufgabe zwingen und dieser entpuppt sich als ein kleines Mädchen. Immer wieder versucht Granger, Callen und Sam zur Aufgabe zu überreden, doch die Zwei lassen sich nicht von ihrem Vorhaben abbringen.   
Callen will verhindern, dass die Gruppe, die sie verfolgen mit ihren Gefangenen über die Grenze geht. Er schickt das kleine Mädchen zu ihnen, dass sie ihnen Geld im Tausch gegen die Gefangenen anbietet. Doch er weiß, dass sie dies nicht annehmen, sondern sie angreifen werden. Aber genau das war Callens Absicht. Als plötzlich die Munition knapp wird bekommen sie unerwartet Hilfe. Im Austausch gegen den Vater eines der Anführer bekommt das Team Kensi und Simon übergeben.


Originaltitel:

Windfall

Regisseur:

Eric A. Pot

Adrian Davis war als privater Sicherheitsmann und Marine im Irak. Mit seinem Partner Gabriel Stanfill eröffnete er später eine Sicherheitsfirma. Beide haben sich am Wiederaufbaufond bereichert und Davis wurde dabei erwischt, wie er einige Millionen in die USA schmuggeln wollte. Dafür saß er sieben Jahre im Gefängnis. Nun ist er frei und sein Wagen wurde völlig zerstört aufgefunden. Auf dem Beifahrersitz saß ein Mann der sich als Mitglied von Al-Qaida erweist. Da er nicht allein war, vermuten Nell und Eric, dass die Organisation glaubt noch mehr Geld bei Davis zu finden. Im Gegensatz zu Davis hat Stanfill eine saubere Weste und Weinfirma eröffnet. Doch woher kam das Geld dafür?


Kensi ist nach ihren schrecklichen Erlebnissen in Afghanistan den ersten Tag wieder auf Arbeit. Doch statt mit Deeks am aktuellen Fall zu arbeiten, versetzt Hetty sie in die Operationszentrale. Nell soll mit Deeks ermitteln, was ihr sichtlich Unbehagen bereitet. Beide befragen Stanfill, doch dieser will auf keine Fragen antworten und auch die Besichtigung des Lagers verweigert er.


Sam und Callen sind zu Davis Haus gefahren, doch als sie dort ankommen, steht die Tür offen und es wird auf sie geschossen. Im Haus selber ist keine Spur von Davis zu finden. Eric hat nach Anfrage von Nell heraus gefunden, das Stanfills Firma schon nach sehr kurzer Zeit erhebliche Gewinne gemacht hat. Da Sam Erfahrung als Sommelier hat, schleusen sich Sam und Callen als Weinhändler in Stanfills Firma ein.


Erics Recherchen ergeben, dass Stanfill, hingegen seinen Aussagen, doch mit Davis Kontakt gehalten hat. Als Sam und Callen bei Stanfill ankommen, ist dieser tot. Sam findet in Stanfills Safe eine Menge Geld, aber nicht die gesuchten Millionen. Auch im Lager finden die Agents keine Spur des Geldes. Der Lagerverwalter erzählt, dass monatlich ein Karton von einer Frau abgeholt wird. Nachdem der Lagerverwalter eine SMS abgeschickt hat, wird der Karton wie immer abgeholt und die Spur führt zu Brain Foster, der aber ans Bett gefesselt ist. Foster gibt vor Stanfill und Davis nicht zu kennen. Doch Callen glaubt ihm das nicht. Sam entdeckt ein paar Turnschuhe die nicht Foster gehören können und plötzlich flüchtet ein Mann aus dem Haus. Die Agents können ihn nach einer Verfolgungsjagd stellen.
Davis erzählt, dass er mit Foster und Stanfill im Irak war und sie in einen Hinterhalt geraten sind. Davis und Stanfill hatten Glück, doch Foster hat es schwer erwischt. Seitdem unterstützen sie ihn mit dem Geld, welches sie aus dem Fond gestohlen haben. Doch er redet von viel weniger, als Sam und Callen vermuten.


Nell und Eric finden heraus, dass Foster eine Jukebox gekauft hat, nachdem er im Irak verwundet wurde. Sam und Callen finden aber nur eine leere Box. Sie versuchen wiederholt Davis ins Gewissen zu reden und endlich erzählt er ihnen, dass er 42 Millionen aus dem Land geschafft hat. Doch wo es jetzt ist, weiß er nicht, aber er verspricht den Agents zu helfen. So gelingt es die Kartellmitglieder zu verhaften. Am Ende entdeckt Sam auch noch das Geld in der Werbeflasche vor der Firma.


116. Wein für Millionen 116. Wein für Millionen 116. Wein für Millionen 116. Wein für Millionen 116. Wein für Millionen 116. Wein für Millionen 116. Wein für Millionen 116. Wein für Millionen 116. Wein für Millionen 116. Wein für Millionen 116. Wein für Millionen 116. Wein für Millionen

Originaltitel:

Three Hearts

Drehbuchautor:

Dave Kalstein, Kyle Harimoto

Regisseur:

Diana Valentine

Special Agent Paul Angelo (Daniel Henney) ermittelt seit 19 Monaten Undercover in der Gruppe um den Schmuggler Tyler Brunson (Stephen Wozniak). Da seit kurzem der Kontakt zu ihm abgebrochen ist, haben ihn Callen und Sam aus dem Verkehr gezogen. Das Team muss herausfinden, ob Angelo übergelaufen oder immer noch loyal ist.


Während Kensi und Deeks versuchen herauszufinden, ob Paul Angelo übergelaufen ist, versuchen Callen und Sam in Brunsons Haus einzudringen und Informationen zu finden. Dort finden sie einen Leiche, die mit einer neuen Droge umgebracht wurde. Sollte Brunson diese Droge in großen Mengen nach Los Angeles gebracht haben, ist schnelles Handeln geboten. 


Sam schleicht sich als Entführer von Angelo in Brunsons Haus ein und kann ihn überreden sich mit seinem Geldgeber in Marina del Rey zu treffen.


Angelo erzählt Kensi und Deeks, dass er Brunsons Frau Olivia (Emily Baldoni) auf seine Seite gebracht hat und sie gegen ihn aussagen wird. Doch sagt er wirklich die Wahrheit?


Als Sam und Brunson sich mit dem angeblichen Käufer Callen in Marina del Rey treffen, kennt Callen das Safe-Wort für Brunsons Frau. Angelo hatte dieses Hetty genannt, damit sie weiß, dass Callen auf ihrer Seite ist. Doch dies war eine Falle, Callen und Sam fliegen auf. Angelo hat mit Brunson und seiner Frau gemeinsame Sache gemacht.


Da Angelo Hettys Vertrauen missbraucht hat, hat sie alle digitalen Spuren über ihn verschwinden lassen. Paul Angelo existiert somit nicht mehr. Das ist schlimmer, als wenn sie ihn umgebracht hätte.


Nebenhandlung: Deeks bringt endlich den verschlossenen Karton wieder ins Spiel, doch das Rätsel wird nicht gelöst. Es ist nur ein etwas kleinerer Karton darin und dieser bleibt verschlossen.


117. Drei Herzen 117. Drei Herzen 117. Drei Herzen 117. Drei Herzen 117. Drei Herzen 117. Drei Herzen 117. Drei Herzen 117. Drei Herzen 117. Drei Herzen 117. Drei Herzen 117. Drei Herzen 117. Drei Herzen

Originaltitel:

One More Chance

Drehbuchautor:

David J. North

Regisseur:

Tony Wharmby

Sam wird an seine Task Force Vergangenheit erinnert, da sich der neue Fall um das beste unbemannte Luftfahrzeug, die XD8, dreht. Sam war bei dem Sicherheitsteam in Saidi Arabien, das das Projekt von Jessica Payton bewacht hat. Ihre kleine Tochter Riley war ihm besonders ans Herz gewachsen. Er hat ihr ein paar Griffe auf dem Schlagzeug beigebracht, da sie ganz vernarrt in Rock war.
Nell erzählt Sam, dass Riley schon seit Wochen vermisst wird und am Morgen eine Kopie der Software für die XD8 gestohlen wurde. Die Diebe trugen alle Chrome Masken und durch einen organisierten Flash Mob mit genau solchen Masken, konnten die Täter entkommen. Granger ist sich sicher, dass die Kleine bei ihrem Vater ist, doch Sam glaubt, dass sie entführt wurde. Als Beweis reicht ihm das Booklet einer Rock-CD. 


Als Kensi und Deeks eine Adresse überprüfen, zu der eine große Anzahl Chrome Masken geliefert wurden, schaffen sie es gerade noch aus dem Wohnwagen zu kommen, bevor dieser explodiert. Als das Team den Tatort untersucht, findet Callen einen Arm. Im Wohnwagen schien mehr als nur Sprengstoff zu sein. Auf dem verkohlten Laptop aus dem Wohnwagen findet Eric ein Video der kleinen Riley indem sie um Hilfe bittet. Sam hatte Recht, die Kleine wurde entführt.


Der Tote im Wohnwagen wird als Edgar Ramirez identifiziert und er hat sich jeden Tag im Shoppingcenter mit ein paar Männern getroffen. Das Team beobachtet das Center und kann einen der Männer festnehmen. Doch er war nur der Fahrer und kann dem Team nicht wirklich helfen.


Callen vermutet, dass die Diebe schon Teile der XD8 haben und ein Anruf in Camp Pendleton bestätigt diese Vermutung. Das die Diebe nun schon über Einzelteile und die Software verfügen, benötigen sie nur noch den Iris Scan einer der Entwickler. Das war der Grund für die Entführung der Kleinen. Sie ist das beste Druckmittel, denn Jessica ist einer der Entwickler. Bei Jessicas Überwachung wird das Team zunächst in die Irre geführt. Da niemand Jessica kontaktiert hat, liegt die Vermutung nahe, dass sie an dem Diebstahl beteiligt war. Doch das kann Sam nicht glauben. Callen vertraut seinem Partner und ermittelt weiter.


Callen und Sam können den Fahrer überreden, Kontakt zu den Dieben aufzunehmen, denn diese benötigen sicher noch ihren Fahrer. So findet das Team die Halle indem Jessica, Riley und deren Vater gefangen gehalten werden.


Nebenhandlung: Deeks hat in allen sozialen Netzwerken "Frühjahrsputz" durchgeführt und alle ihm unwichtig erscheinenden Posts gelöscht. Das stößt nicht gerade auf Begeisterung bei Kensi und Eric. Den Spezial Agent Ninjas Callen und Sam scheint das alles fremd zu sein.


118. Die Mauer 118. Die Mauer 118. Die Mauer 118. Die Mauer 118. Die Mauer 118. Die Mauer 118. Die Mauer 118. Die Mauer 118. Die Mauer 118. Die Mauer 118. Die Mauer 118. Die Mauer

Originaltitel:

Exposure

Regisseur:

Robert Florio

Bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung des Marinecorps in Venice explodiert plötzlich eine Bombe. Callen und sein Team soll herausfinden, ob es sich um einen Terroranschlag handelt.


Wenige Minuten nach dem Anschlag verbreitet die Journalistin Dana Steele, dass die Jihadis Liberation Front für den Anschlag verantwortlich ist. Diese Information verbreitet sich rasend schnell auch bei den anderen Sendern. 


Während Eric und Nell versuchen den Weg des Fahrzeuges zurück zu verfolgen, sprechen Kensi und Deeks mit Homeland Security. Diese verneinen die Möglichkeit, dass die JLF hinter dem Anschlag steckt. Callen und Sam wollen von Dana wissen, woher sie ihre Information hat. Zuerst weigert sie sich ihre Quelle zu nennen, doch als Callen und Sam ihr mit Gefängnis drohen gibt sie diese preis.


Nell findet den Aufenthaltsort von Danas Quelle Jarves heraus und schickt Kensi und Deeks dort hin. Doch Jarves entpuppt sich als jemand der an Aliens glaubt. Dana hat versucht, den NCIS zu belügen.


Callen und Sam gehen indes der Spur des Autos nach. Es handelt sich um einen Unfallwagen aus einer kleinen Werkstatt. Beide benötigen etwas Überredungskunst um Informationen zu bekommen. Doch die Frau erzählt ihnen von drei Wagen. Also sind noch mehr Anschläge geplant.


Kensi und Deeks verfolgen die Spur des Sprengstoffes. Auf einem Video können sie die vermummten Einbrecher sehen und wieviel Sprengstoff sie gestohlen haben. Dieser reicht für einen ganzen Häuserblock.


Über einen Sender, den Callen und Sam Dana untergeschmuggelt haben, finden sie diese in einem Einkaufzentrum. Sie spricht mit einem Mann, der plötzlich aufspringt und auf Dana einsticht. Sie stirbt und ihr Mörder Bakri Deng verweigert jede Aussage. Das Team muss herausfinden, warum Deng den Anschlag verübt hat, denn er hat jahrelang unbescholten in den USA gelebt.


Kensi und Deeks finden in Dengs Wohnung ein Foto von dessen Familie im Süd Sudan und viele Briefe an mögliche Geldgeber, die Deng bittet den Süd Sudan zu unterstützen. Doch niemand wollte ihm helfen. Als seine Frau und seine Kinder im Sudan ermordet werden, beschließt Deng auf sich Aufmerksam zu machen und sein Mittel war der Anschlag. Leider spielten die Reporter nicht mit und gaben die Schuld der JLF. Dana wollte die Story nicht ändern und musste deshalb sterben.


Sam kann Deng überreden, ihnen den Ort des Anschlages zu nennen. Während Kensi und Sam versuchen das Gebäude zu räumen, suchen Callen und Sam die Bombe. Im Keller finden sie die Männer, die den Sprengstoff gerade anbringen und können die Zündung verhindern.


Originaltitel:

Deep Trouble (1)

Drehbuchautor:

R. Scott Gemmill

Regisseur:

Dennis Smith

Dem Team wird der Selbstmord von Steven Hill übertragen. Er war schiffstechnischer Offizier auf einem Atom-U-Boot und wird seit einem Monat vermisst. Doch schnell stellt sich heraus, dass es kein Selbstmord war.


Eric stellt fest, dass Hill schon tot war, als er von der Brücke fiel. Er starb an einer Kokainüberdosis. Seine Frau bestreitet aber, dass er je Drogen genommen hat. Er trank nicht einmal Bier. Als er verschwand wollte er nur kurz zum Baumarkt fahren und kam nicht wieder.


In der Operationszentrale wird Hetty von Granger ab sofort beurlaubt und muss nach Washington um dort vor einer Kommission wegen des Einsatzes gegen den White Ghost auszusagen. Sie wusste, dass dieser Tag einmal kommen würde und verabschiedet sich auf ihre Art. Mit dem Team redet sie nicht darüber.


Das ist auch voll mit dem Mord an Hill beschäftigt. Die Spur führt zu James Martinez (Julian Works), der in der Nacht unter der Brücke ein Video gedreht hat. Über die Gang, in der er Mitglied ist, versuchen Callen und Sam ihn zu finden. Es bedarf aber einiger Überredungskünste und einer Verfolgungsjagd um Martinez zu schnappen. Auf Martinez Handy findet Sam das Video von der Nacht, in der Hill ermordet wurde. Eric findet über die Geräusche auf dem Video einen Wagen, der Michael Wilson (Andy Mackenzie) gehört. Er ist Mitglied der Herrenvolk-Bruderschaft.


Als das Team zum Haus von Wilson kommt, geraten sie unter Beschuss und Sam kann gerade noch eine Handgranate ins Haus zurück werfen, bevor sie vor seinen und Callens Füßen explodiert. Dadurch wird das Haus völlig verwüstet und Wilson schwer verletzt. Im Haus findet das Team noch die Leiche einer Frau, die aber schon tot war, bevor das Team eintraf. Plötzlich taucht DEA Agentin Talia Del Campo (Mercedes Masohn) auf, die mit dem Team schon bei dem Bombenanschlag auf dem Fischmarkt zusammen gearbeitet hat. Sie war ebenfalls hinter Wilson her.


Eric kann die Frau über ihren Führerschein identifizieren. Jennifer Anderson war die Ehefrau von Charles Anderson (Cameron Daddo), dem eine Schiffsbaufirma gehört. Er erzählt Callen und Sam, dass seine Frau entführt wurde, damit er für die Drogendealer ein U-Boot baut.


Nell hat die Autos überprüft, die vor Wilsons Haus standen und einer davon gehörte Ali Hanna (Ralf Silver). Dieser hatte sein Auto öfter im Hafen geparkt. Sam und Callen fahren zu der Adresse im Hafen. Dort finden sie das U-Boot, aber es sind keine Drogen darin. Callen vermutet, dass die Entführer andere Pläne mit dem U-Boot haben, denn es ist eine große Menge Ammonium Nitrat an Bord. Plötzlich kommen drei der Terroristen an Bord, verschließen den Raum in dem Callen und Sam sind und tauchen mit dem U-Boot ab. Kensi und Deeks kommen zu spät.


120. Das Boot (Teil 1) 120. Das Boot (Teil 1) 120. Das Boot (Teil 1) 120. Das Boot (Teil 1) 120. Das Boot (Teil 1) 120. Das Boot (Teil 1) 120. Das Boot (Teil 1) 120. Das Boot (Teil 1) 120. Das Boot (Teil 1) 120. Das Boot (Teil 1) 120. Das Boot (Teil 1) 120. Das Boot (Teil 1)