Serienname
Garrison
Daniel J. Travanti (Garrison)
Biographie

Daniel J. Travanti, eigentlich Danielo Giovanni Travanti wurde am 7. März 1940 in Kenosha, Wisconsin geboren. Travanti studierte an der University of Wisconsin–Madison und kam in dieser Zeit mit der Schauspielerei in Berührung. Er war immer auch sehr sportlich, entschied sich aber gegen ein Footballstipendium und für ein Studium an der Yale School of Drama.
Mitte der 1960er Jahre erhielt er die Rolle des Carlo in dem 1965 erschienenen und von Joseph Cates inszenierten Krimi-Drama Who Killed Teddy Bear. Von 1981 bis 1987 spielte Travanti er den Captain Francis X. Furillo in der Fernsehserie Polizeirevier Hill Street. Dafür wurde er von 1981 bis 1985 fünf Mal in Folge als Bester Hauptdarsteller in einer Dramaserie für einen Emmy nominiert, wobei er den Preis 1981 und 1982 jeweils gewann. Von 1982 bis 1986 wurde er fünf Mal in Folge für einen Golden Globe Award als Bester Serien-Hauptdarsteller – Drama nominiert. 1982 gewann er diesen.

Travanti spielte in vielen Filmen und Serie. Zu den bekanntesten bei uns zählen: Perry Mason, Flipper, FBI, Mannix, Connan, Kobra, übernehmen Sie, Rauchende Colts, Kojak – Einsatz in Manhattan, Hart aber herzlich, Grey’s Anatomy oder Criminal Minds.

Seit 2016 bis 2019 spielte er Callens Vater Garrison in NCIS: Los Angeles.

Gast Rolle

Daniel J. Travanti (Garrison) in NCIS: Los Angeles

In der Folge Russisch Roulette (Matryoschka Part 2) begegnet Callen seinem Vater das erste Mal. Er spürt sofort als er diesen Mann Garison trifft, dass er ein besonderes Verhältnis zu ihm hat. Endlich erfährt Callen was das G. bedeutet. Seine Mutter wollte, dass er weiß woher er kommt und nannte ihn Grisha, Gregorie Aleksandrovich Nikolaev. Garrison verspricht Callen, ihm alles zu erklären, wenn er ihn das nächste Mal sieht.

 

 

 

 

Gaststars Wiederkehrend

Gaststars