Folge 92. Zyanid
NCIS: Los Angeles - Folge: Bankueberfall
08. Paranoid
06. Tinte in den Adern
NCIS: Los Angeles - Folge: Der Schmuck der Königin
NCIS: Los Angeles - Folge: Ungeschriebene Regel
NCIS: Los Angeles - Folge: Paranoid

Alex Fryman

Owen Teague als Alex Fryman in NCIS: Los Angeles

 

In der Folge Zyanid der Staffel 4, versuchen Callen und sein Team vier verschwundene Fässer mit Zyanid zu finden.

 

Eine Gruppe von Männern, geführt von Dominic Fryman (Chris Bruno) glaubt, mit dem Mord an vielen tausend Menschen, ein Zeichen gegen die Wachsende Gewalt in der Gesellschaft setzen zu können. Fryman schreckt auch nicht davor zurück seinen eigenen Sohn Alex (Owen Teague) für seine Vorhaben zu missbrauchen. Alex ist zu jung um zu verstehen, dass diese Aktion nicht der richtige Weg sein kann.

 

Bevor Alex das Zyanid in die Wasserversorgung leiten kann, gelingt es Callen ihn zu überzeugen, es nicht zu tun. Alex Vater muss für lange Zeit ins Gefängnis und Callen gelingt es, Alex in einer guten Pflegefamilie unter zu bringen. Kein anderer als er weiß, wie wichtig dies für die Zukunft des Jungen ist.

Chris O'Donnell und Owen Teague in NCIS: Los Angeles Zyanid

Owen Teague

 

Owen startete seine Schauspielkarriere 2012 mit der Rolle des Jack in Malibu Country. 2013 spielte er in mehrere Folgen von College Humor Originals den Mitch und 2015 ebenfalls in mehreren Folgen den jungen Danny in der Serie Bloodline. Weitere Rollen hatte er unter anderem in Reckless, Wild in Blue oder Contest. Aktuell dreht er den Film Mercy Street, der voraussichtlich 2016 gezeigt wird.

 

 

 

With Ethan Embry at Echoes of War premiere, Dallas International Film Festival, 2015

Mit Ethan Embry beim Echoes of War Premiere, Dallas International Film Festival, 2015

 

Owen Teague auf Twitter: @RealOwenTeague

 

Owen Teague antwortet auf Twitter

 

Owen Teague auf Faceboog: RealOwenTeague