1993 Die drei Musketiere

Rolle: D’Artagnan

Der junge D’Artagnan (Chris O’Donnell) will Musketier werden und reitet deshalb nach Paris. Doch die Garde der Musketiere, die Leibwache Seiner Majestät König Louis’ XIII., wurde durch den intriganten Kardinal Richelieu  (Tim Curry) aufgelöst.

D’Artagnan wird von vier Brüdern, die er in seiner Heimat Gascogn verärgert hat, verfolgt. Bei seiner Flucht durch Paris begegnet er den Musketiere – Aramis (Charlie Sheen), Athos (Kiefer Sutherland) und Porthos (Oliver Platt) und legt sich auch gleich mit ihnen an. In seinem Übermut fordert er sie zum Duell heraus. Doch am Treffpunkt werden sie von vier Soldaten des Kardinals überrascht und es kommt zum Kampf, indem D’Artagnan beweisen kann was er kann. Die Musktiere gehen siegreich aus dem Kampf hervor, doch Aramis, Arhos und Porthos wollen nicht, das D’Artagnan sie begleitet und lassen ihn allein. Er begegnet Kardinal Richelieu, der ihn gefangen nimmt.

D’Artagnan kann sich befreien und belauscht ein Geheimkomplott gegen den König zwischen dem Kardinal und Lady DeWinter. Er wird erwischt und soll hingerichtet werden. Doch die drei Musketiere befreien ihn und beginnen Lady DeWinter zu verfolgen. Sie können sie fassen und Lady DeWinter erzählt ihnen was der König vor hat. Sofort beginnen die Musketiere die Garde des Königs zu mobilisieren.

D’Artagnan kann verhindern, dass der König ermordet wird. Als die drei Musketiere sich der Garde des Kardinals in Unterzahl gegenüber sehen, entpuppen sich alle anderen Gäste auf dem Schlosshof als Musketiere.

Chris O'Donnell in Die drei Musketiere
Chris O'Donnell in Die drei Musketiere
Chris O'Donnell in Die drei Musketiere
Chris O'Donnell in Die drei Musketiere