1994 Blue Sky

Rolle: Glenn Johnson

Major Hank Marshall (Tommy Lee Jones) arbeitet für das amerikanische Militär und ist für die Überwachung die Radioaktivität nach Nukleartest verantwortlich. Seine Berichte und das Verhalten seiner Frau Carly (Jessica Lange) ist seinen Vorgesetzten ein Dorn im Auge. Deshalb wird er von Hawaii nach Alabama versetzt. Aber auch dort stößt er mit seinen kritischen Bemerkungen zu den Atomwaffentests nicht auf Gegenliebe.

Zuerst kann sich Carly mit Alabama nicht so recht anfreunden. Doch dann lernt sie die Frauen der anderen Offiziere kennen und wird in deren Gruppe aufgenommen. Alexandra Marshall, die Tochter des Majors, lernt auf einer Party Glenn Johnson (Chris O‘ Donnell) kennen. Er ist der  Sohn des Fortkommandanten Colonel Vincent Johnson. Die beiden jungen Leute kommen sich näher und verlieben sich ineinander.

Johnson schickt Marshall zu Atomwaffentests nach Nevada. In dessen Abwesenheit verführt er Carly und Beide werden dabei von Alexandra und Glenn beobachtet. Bei den Tests werden zwei Cowboys einer radioaktiven Strahlung ausgesetzt. Marshall will den Stab darüber informieren, aber Johnson lässt ihn nach einem Streit mit Carly in eine psychiatrische Anstalt einweisen. Carly versucht die Cowboys zu überreden, vor der Presse wegen der Test zu berichten. Doch diese weigern sich. Carly gelingt es, dass der Stab den nächsten Test abbrechen muss und als sie verhaftet wird, berichtet sie von den Machenschaften Johnsons. Dieser verliert seinen Posten und auch seine Familie und Marshall wird aus der Anstalt entlassen.

Chris O'Donnell in Blue Sky
Chris O'Donnell in Blue Sky
Chris O'Donnell in Blue Sky
Chris O'Donnell in Blue Sky